Basistherapie

Neurodermitis

Grundlagen für eine erfolgreiche Behandlung

In jeder Krankheitsphase, auch wenn keine äußeren Krankheitszeichen erkennbar sind, braucht die Haut Pflege, um ihren Mangel an Fett und Feuchtigkeit auszugleichen. Die regelmäßige, tägliche Hautpflege ist somit die Grundlage jeder Neurodermitisbehandlung und wird daher als Basistherapie bezeichnet.

frau cremtPflegen Sie die Haut regelmäßig!

  • Machen Sie das Eincremen der Haut zur täglichen Routine, z. B. morgens und abends vor dem Zähneputzen.
  • Cremen Sie die Haut nach jedem Baden oder Duschen, auch wenn Sie spezielle Duschöle verwenden, komplett ein.

Verwenden Sie Pflegeprodukte, die den Bedürfnissen der empfindlichen Haut gerecht werden!

  • Achten Sie auf Ihren aktuellen Hautzustand. Ist Ihre Haut sehr trocken, so sollte viel Fett in dem Pflegeprodukt enthalten sein. Ist die Haut eher reizbar und gerötet, so empfehlen sich beruhigende Cremes oder Lotionen mit geringerem Fettanteil. Generell gilt die Faustregel: Je trockener die Haut, desto fetthaltiger sollte das Pflegeprodukt sein.
  • Manche Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten (z. B. einige Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe) sind als mögliche Allergieauslöser bekannt und können empfindliche Haut reizen. Wählen Sie Pflegeprodukte, die dermatologisch getestet sind und für empfindliche Haut empfohlen werden.
  • Verwenden Sie zur Reinigung der Haut milde, seifenfreie und pflegende Waschlotionen, die den natürlichen pHWert der Haut unterstützen.

Newsletter

Newsletter
mit dem Newsletter der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e.V.

Wir informieren Sie regelmäßig über interessante Themen und neue Broschüren, die Sie kostenlos bestellen können. Auch bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Ihre Erfahrung bei der Entwicklung und Verbesserung von Produkten einzubringen.

Aktuelle Pressemeldung

Der Endlosschleife entkommen

Neurodermitis: Mit proaktiver Therapie länger entzündungsfrei

Bonn, 29.10.18 Viele Patienten mit Neurodermitis kennen das: Der letzte akute Schub ist behandelt und abgeklungen – doch schon nach kurzer Zeit kehren die Symptome zurück. Dieses Auf und Ab ist für die Betroffenen sehr belastend. Mit dem so genannten proaktiven Therapieansatz kann es gelingen, die beschwerdefreie Zeit deutlich zu verlängern.

Weiterlesen ...

DHA auf Twitter